Neurologie

Neurologie · 13. Juni 2019
Parkinson-Patient Victor erzählt im Video, wie er mit Hilfe von Hyperbarer Sauerstofftherapie seine Krankheit besser in den Griff bekommen konnte.
Neurologie · 28. Januar 2019
Prof. Paul Harch und Dr. Edward Fogerty berichten über den ersten mit PET-scan dokumentierten Fall von Verbesserungen bei einer Alzheimer Patientin, die mit hyperbarer Sauerstofftherapie mit nur 1,15 bar behandelt wurde. Die 58-jährige Patientin hatte seit 5 Jahren kognitive Schwierigkeiten, die sich deutlich verstärkt hatten. Sie absolvierte zunächst 21 Sitzungen mit 1,15 bar à 50 Minuten wobei Sie verstärkten Energielevel wahrnahm. Nach 40 Sitzungen waren Konzentrationsfähigkeit,...
Neurologie · 16. November 2018
Chronische Borreliose (Lyme-Krankheit) entwickelt massive Symptome wie Herzrasen, Schwellungen, extreme Müdigkeit, Gefühllosigkeit in Händen und Füssen, Gedächtnisschwund und viele andere. Hyperbare Sauerstofftherapie ist eine gute Zusatzbehandlung, da es das Bakterium angreift, das unter sauerstoffarmen Bedingungen gedeiht.
Neurologie · 30. Oktober 2018
Jeder 5. ist irgendwann in seinem Leben davon betroffen. Bluthochdruck ist der Risikofaktor Nr. 1. Und Rauchen, ungesundes Essen, zu wenig Bewegung, Übergewicht und zu hoher Blutzucker und Cholesterin spielen ebenfalls eine große Rolle. Im Falle des Falles kann Hyperbare Sauerstofftherapie noch Jahre nach einem Schlaganfall helfen, die Schäden zu mildern. Craig Danehy beschreibt die Risikofaktoren und Behandlung in seinem Blog.
Neurologie · 16. Oktober 2018
Schon leichte Gehirnerschütterungen erhöhen das Demenzrisiko, sagen neue Studien. Hyperbare Sauerstofftherapie kann eine wirksame Maßnahme sein. Mehr Informationen zur Studie der University of California finden Sie im Link.